logo
Pfarrei Mariä Himmelfahrt - Türkenfeld
Home
Stille-Stars!
Pfarrbrief
Pfarramt
Seelsorger
Kirchenverwaltung
Pfarrgemeinderat
Unsere Kirche
Waldkapelle
Kirchenchor
Ökum. Sozialdienst
Frauenbund
Ministranten
Brucker Forum
Senioren
Johns Zoe-Schule
Historie
Unterstützerkreis
Uganda-Reise 2017
Uganda-Reise 2016
Weihnachten 2015
Blitzbesuch 2014
Erlebnisbericht 2008
Links
Kontaktformular
Impressum

Uganda 2017: Zu Besuch in Father Johns Zoe-Schule

 

Was zieht elf Türkenfelder und zwei Neuburger nach Uganda? Erfahren Sie mehr über den Grund ihrer Reise und lesen Sie in den nachfolgenden Interviews (siehe unten), welche Eindrücke sie von der Zoe-Schule bekommen haben.

 

Es war eine nicht alltägliche Reise, zu der die 13 Teilnehmer am 7. Mai 2017 am Flughafen München starteten. Das Reiseziel hieß Uganda. Im Vordergrund der zehntägigen Tour standen aber nicht etwa die Nationalparks des ostafrikanischen Landes, sondern Kagoma, ein kleines Dorf, und die dortige Zoe-Schule. Beide liegen gut 100 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Kampala inmitten einer üppig grünen, dünn besiedelten und bäuerlich strukturierten Region. 

Ungewöhnlich wie das Reiseziel war auch die Zusammensetzung der Gruppe: Elf Teilnehmer kamen aus Türkenfeld, Zankenhausen und Pleitmannswang, zwei, darunter die Organisatorin Elisabeth Lindermayr und ihr Mann Max, stammten aus Neuburg an der Donau. In Istanbul bei der Zwischenlandung stieß noch die eigens aus Frankfurt angereiste ugandische Ordensschwester Juliet zur Gruppe. Sie alle wurden am Zielflughafen in Entebbe von dem in Türkenfeld bestens bekannten Pfarrer John Kyazze und weiteren Schwestern des Ordens Immaculate Heart of Mary Reparatrix (IHMR) begrüßt.

Warum dieses Reiseziel und warum dieser Empfang? Der Grund reicht fast 20 Jahre zurück: Seit 1999 unterstützen viele Bürgerinnen und Bürger aus Türkenfeld und Zankenhausen tatkräftig die von Father John in seinem Heimatdorf gegründete Zoe-Schule. Unter der Führung des damaligen Pfarrers Georg Kapfer war 2003 sogar schon einmal eine Türkenfelder Delegation zur Einweihung der Zoe-Schule nach Uganda gereist. Jetzt wollten sich einige Teilnehmer von damals erneut mit eigenen Augen ansehen, was aus den beiden ersten Schulgebäuden der Anfangsphase geworden war. Nicht minder neugierig auf die Schule waren die anderen Mitreisenden, die die Schule zum ersten Mal sahen.

 

Wichtig für alle war auch die Begegnung mit den Schwestern des Ordens IHMR, die seit 2014 die Leitung der Zoe-Schule übernommen haben. Father John und Schwester Juliet waren also die besten Vertreter, um die Reisegruppe durch Uganda, beim Besuch der Zoe-Schule und während des Empfangs durch die Oberin des Ordens in Kisubi zu begleiten.

 

Lesen Sie hier im Gespräch mit Gerhard Meißner, wie einzelne Reiseteilnehmer die Zoe-Schule und Uganda erlebt haben. 

 

Interview mit Valentin Schmitt

Interview mit Heidi Naßl

Interview mit Rainer Hegnauer

Katholisches Pfarramt Mariä Himmelfahrt  | pfarramt-tuerkenfeld[at]bistum-augsburg.de