logo
Pfarrei Mariä Himmelfahrt - Türkenfeld
Home
Stille-Stars!
Pfarrbrief
Pfarramt
Seelsorger
Kirchenverwaltung
Pfarrgemeinderat
Unsere Kirche
Waldkapelle
Kirchenchor
Ökum. Sozialdienst
Frauenbund
Ministranten
Brucker Forum
Senioren
Johns Zoe-Schule
Historie
Unterstützerkreis
Uganda-Reise 2017
Uganda-Reise 2016
Weihnachten 2015
Blitzbesuch 2014
Erlebnisbericht 2008
Links
Kontaktformular
Impressum

Sommer 2014
Blitzbesuch: Father John stellt Ordensschwestern vor

Ende Juli nutzte Father John seinen Aufenthalt in Neuburg an der Donau zu einem 5-stündigen Kurzbesuch in Türkenfeld. Bei dieser Gelegenheit stellte er zwei Schwestern des Ordens Immaculate Heart of Mary Reparatrix (IHMR) vor, der seit Januar 2014 die Leitung seiner Zoe-Schule in Uganda übernommen hat. Die Oberin des Ordens, Sr. Ann-Christine, wollte anlässlich ihres Deutschlandbesuchs auch die Türkenfelder Unterstützer des Schulprojekts kennen lernen und ihnen ihren Dank dafür aussprechen.

Father John zeigte sich bei dem Treffen sehr zufrieden und betonte, dass die Entwicklung von St. Zoe nun längerfristig gesichert sei und nicht mehr nur allein auf seinen Schultern ruhe. Mit den Ordensschwestern hat er erfahrene und engagierte Mitstreiterinnen bekommen, deren Hauptaufgabengebiet seit der Ordensgründung 1948 der Aufbau und Betrieb von Schulen in Uganda ist. Derzeit gehören dem Orden 315 Schwestern an, sie arbeiten in Uganda von 43 klösterlichen Gemeinschaften aus vor allem an Schulen und in Krankenhäusern. IHMR ist damit einer der größten Schwesternorden des Landes.

Die Oberin, Sr. Ann-Christine, wiederum lobte das gute Leistungsniveau an der Zoe-Schule. Für den Orden ist es besonders wichtig, dass Zoe über ein großes Gelände verfügt, so dass die Schule noch weiter ausbaufähig ist. Der Ausbau soll vor allem in Richtung Berufsschule gehen – ein Ziel, das der Orden bisher aus Platzmangel nur eingeschränkt verwirklichen konnte. Die Zoe-Schule soll dafür im Süden des Landes ein wichtiger Baustein werden.

„We hope, Zoe will grow“ – „wir hoffen, Zoe wird weiter wachsen“, fasste die Oberin am Ende des Gesprächs ihre und Father Johns gemeinsame Vision zusammen. Damit St. Zoe weiter „Früchte bringen“ kann, wollen Father John und die Ordensleitung in den nächsten Monaten einen 5-Jahres-Plan erarbeiten. Mehr über Immaculate Heart of Mary Reparatrix ist im Internet unter www.ihmrgermanymission.org nachzulesen. Dort erfährt man auch Details zu den drei Ordensniederlassungen in Geisenheim, Dinslaken und Flörsheim.

 

Katholisches Pfarramt Mariä Himmelfahrt  | pfarramt-tuerkenfeld[at]bistum-augsburg.de